Spanische Grippe: 2. Teil

Bis Ende Oktober meldete der Vorwärts nahezu täglich über die Entwicklung. Die Meldungen lassen sich in drei thematische Hauptgruppen einteilen. Häufig wurde von Schließungen und Einschränkungen geschrieben. Es lassen sich einerseits die Schulen und andererseits die Betriebe unterscheiden. Betriebsschließungsanordnungen kamen nicht vor. Stattdessen überließ man der Natur – im wahrsten Sinne des Wortes – ihren Lauf. Erkrankte eine Belegschaft im hohen Maße, wurde die Produktion bzw. Dienstleistung eingeschränkt oder komplett eingestellt. Über generelle vorzeitige Schließungen gab es keine Meldungen. Am 21.10. berichtete der Vorwärts, wie auch die Vossische, das von 601 Beschäftigten des Haupttelegraphenamtes in der Königsstraße 581 erkrankt seien. Ebenfalls in dem Zeitraum musste der Eisenbahnverkehr stark eingeschränkt werden, weil das Personal an der Grippe erkrankt war. Zum Ende des Monats wurde aus Nowawes berichtet, dass die dortige Gasversorgung nahezu komplett eingestellt werden musste. Die Vossische Zeitung wusste auch aus Breslau, von der zeitweiligen Einstellung der Gaslieferung zu berichten.

Die zweite Gruppe von Meldungen bezieht sich auf die Beschränkungen bzw. Schließungen von Schulen. Hier lag den Schließungen offenbar kein prophylaktischer Gedanke zu Grunde, sondern vielmehr die erzwungene Akzeptanz der Tatsachen. Waren zu viel Schüler erkrankt, wurden die betroffenen Klasse und Schulen geschlossen. In den Meldungen klang zwar durch, dass man damit weitere Ansteckungen verhindern wollte. Betrachtet man jedoch die Regel, dass ab einer Krankmeldungsquote von 30% die Klassen bzw. Schulen geschlossen wurden, wissen wir heute, dass alle Schüler weitestgehend infiziert gewesen sein mussten. Dies wird sichtbar, anhand von Meldungen über geschlossene Schulen die Ende Oktober gedruckt wurden.

Die dritte Gruppe von Meldungen und Berichten war indifferent. Vielfach waren es Meldungen aus dem Ausland bzw. deutschen Städten. Sie waren unsystematisch und wahllos. Ihr Inhalt bezog sich auf allgemeine Aussagen über den Ausbruch bzw. Verbreitung der Epidemie. Vereinzelt gingen die Berichte ins Detail, wie im Falle eines Berichtes über Dänemark. Es wurde erwähnt, dass in manchen ländlichen Regionen ganze Familien verstarben (24.10.1918, Vossische). Eine relativ häufig wiederkehrende Meldung waren Schließungen von Theatern, Kino und Tanzlokalen aus unterschiedlichen Städten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.