Geschichts-Newsletter 1/20

Liebe Geschichtsinteressierte!

Der erste Newsletter in 2020 liegt Ihnen jetzt vor. Eine Reihe von Veranstaltungen stehen kurz vor ihrem Beginn. Neben der bekannten Neuköllner Zeitreise, starte ich erstmalig einen Geschichtstalk. Zusätzlich gibt es eine Führung zum und über den Wildenbruchplatz. Bekanntermaßen vollziehen sich dort große Sanierungsarbeiten.


5. Neuköllner Zeitreise

Die 5. Neuköllner Zeitreise der Freunde Neuköllns beginnt am 11. März im Rathaus Neukölln (Wetzlar-Zimmer). Diese Zeitreise hat eine Neuigkeit anzubieten. So erfolgt eine Einführungsveranstaltung und wird mit der VHS-Neukölln veranstaltet.

Sie beschäftigt sich mit dem Wohnen und Siedeln in Neukölln. Um das Thema in seiner ganzen Breite vorzustellen, gibt es eine Einführungsveranstaltung. Im Zeitraffer beginnen wir mit den ersten Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Neuköllns. Streifen die germanische und slawische Besiedlung und werden von der Gründung Richardsdorp im Mittelalter über den 30-jährigen Krieg der Einwanderung der böhmischen Glaubensflüchtlingen langsamer. Mit Beginn der Industrialisierung wandelte sich das Gesicht Neuköllns stark. Die letzten beiden Wachstumsschübe beschließen den kleinen Durchgang durch die Geschichte.

Alle Termine der Führungen mit organisatorischen Infos in der Einführungsveranstaltung

Einführungsveranstaltung
Termin
: 11.03.2020, 18:00 bis 19:30 Uhr.
Ort: Rathaus Neukölln (Wetzlar-Zimmer), Karl-Marx-Str. 83, 12043 Berlin.
kostenlos; Anmeldung unter https://www.berlin.de/vhs-neukoelln/ Kurs-Nr. Nk B-006a


Geschichtstalk

Ab dem 12. März treffen sich Neuköllner und Neuköllnerinnen, und natürlich alle anderen Interessierten, in der alten Rudower Dorfschule zum Geschichtstalk. Anhand alter Filme, Werbung, Schlager, Reisebilder oder anderen Alltäglichkeiten versuchen wir in geselliger Runde uns gemeinsam zu erinnern. Die großen Ereignisse der Geschichte sind zumeist dokumentiert. Die Alltäglichkeiten die aber unser Leben bestimmt haben, die das Fundament unserer Geschichte bilden, geraten schnell in Vergessenheit.

Gern gesehen sind auch junge und jüngere Interessierte die hören wollen, wie man ohne Handy, 24 Stunden-Fernsehen und Ladenschlusszeiten überleben konnte.

Termin: ab 12.03.2020 Donnerstags, 18:00 bis 19:30 Uhr.
Ort: Alte Rudower Dorfschule, Alt-Rudow 60, 12355 Berlin.
kostenlos; Anmeldung unter https://www.berlin.de/vhs-neukoelln/ Kurs-Nr. Nk B007a

Alle Termine: 12.03; 19.03; 26.03; 02.04; 23.04; 30.04; 07.05.; 14.05; 28.05; 04.06; 18.06


Führung Wildenbruchplatz

Der Wildenbruchplatz gehört zu den ältesten „Schmuckplätzen“ Neuköllns. Die Gestaltung des Platzes veränderte sich im Laufe der Zeit häufig. Die charakteristischen Elemente blieben aber erhalten.

Aus der nördlich gelegenen Grotte mit Fontäne wurde ein Teich mit Springbrunnen und veränderte sich zum reinen Brunnen. Die aktuell laufende Umgestaltung, die fünfte Grundüberarbeitung, ist im vollen Gange. Es ist die letzte Chance den alten Park vor der Umgestaltung zu sehen.

Die Führung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Neukölln. Eine Anmeldung ist unter https://www.berlin.de/vhs-neukoelln/ nötig. Kurs-Nr. Nk-B010a

Termin: 22.03.2020 Sonntag, 15:00 bis 17:15 Uhr.
Ort: Pergola an der Bushaltestelle 104.
Gebühr: 7,50 €


Neues aus der Forschung

Der Straßenname Sasarsteig ist fehlerhaft. Die Begründung des Namens, der 1960 zur Namensgebung führte, ist nach dem heutigen Stand der Forschung nicht haltbar. weiterlesen


Administratives

Der Datenschutz und die Selbstbestimmung der persönlichen Daten sind mir wichtig. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen möchten oder versehentlich auf die Liste gekommen sind, geben Sie mir kurz formlos Bescheid.
Newsletter abbestellen

Ihr Werner Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.